Spielbericht - A-Juniorenpokalspiel

22/09/2017

SG BIET Huchenfeld - SG Heckengäu 5:1 (3:1)

 

 

Am Mittwochabend stand für die A-Jugend das erste Pokalspiel an. Aufgrund eines Freiloses startete man bereits im Achtelfinale. Mit verhältnismäßig kleinem Kader galt es an den Sieg im Punktspiel anzuknüpfen. Dennoch war es ein holpriger Start. Ein erster steiler Pass der Gäste in die Spitze sorgte direkt für Gefahr. Der blitzschnelle Stürmer der SG Heckengäu tauchte alleine vor Keeper Tom Weidl auf, der den Schuss im eins gegen eins parierte. Der Ball sprang vom Torhüter an den Körper des Gegners und dann ins Tor. Der frühe Rückstand brachte direkt Hektik ins Spiel.

 

Torchancen und Kombinationen waren in der Folge Mangelware. Über Kampfeswille und Zweikämpfe kam man langsam zurück ins Spiel. Der Gegner wurde nun früh unter Druck gesetzt, Ballverluste waren immer mehr die Folge. So sollte auch der Ausgleich fallen. Kollektiv wurde gepresst, der Gegner konnte einen hohen Ball unter Bedrängnis nicht sinnvoll klären und so trudelte der Ball glücklich für die Hausherren ins Tor.

 

Der Bann schien gebrochen und die SG Biet ging nun stärker in der Offensive zu Werke. So konnte Lars Hausmann nach einer schönen Ballstafette über links nach einem klasse Querpass aus zentraler Position in das kurze Eck vollenden. Kurz vor der Pause gelang es Ruven Sparn, gleich zwei Elfmeter zu bekommen. Der Erste konnte vom Gästetorwart pariert werden, Nummer zwei verwandelte Ruven gekonnt. Auch unser Torhüter konnte einen Strafstoß stark parieren.

 

So ging man mit einigen Veränderungen und gut eingestellt in die zweite Spielhälfte. Mehr Ruhe und Ballsicherheit sollten nun ins Spiel kommen. In der Tat kontrollierten unsere Männer nun das Spiel, das Mittelfeld ließ den Ball gut laufen und einige Chancen kamen zudem zu Stande. Nach gut einer Stunde trug das Pressing erneut Früchte und ein erkämpfter Ball führte erneut von der linken Seite zu einem Tor durch den eiskalten „Neuner“ Lars Hausmann. Kurz vor Schluss kam es noch zum dritten Elfer für die Hausherren. Nachdem Felix grenzwertig im Sechzehner gefällt wurde, verwandelte Luca Podiebrad ohne Probleme zum 5:1 Endstand.

 

Alles in allem wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung, jeder einzelne, auch von der Bank, kämpfte für den Anderen und nahm die Herausforderungen an.

 

Es spielten: Tom Weidl (TW), Nicholas Rapp, Marius Pojtinger, Patrick Meurer, Timo Haller, Felix Reinkunz (C), Luca Podiebrad (1), Jonathan Reyle, Ruven Sparn (1), Lars Hausmann (2), Luca Okwieka, Hannes Banschbach, Luis Hartmann

Auf Facebook teilen
Please reload

Kategorien
Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

KONTAKT

SV Neuhausen e.V.


Sportheim Neuhausen
Monbachstr. 2

75242 Neuhausen
Tel. 07234/ 94 70 98

SONSTIGES

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Copyright 2017 SV Neuhausen e.V.