Spielbericht - A-Jugend scheitert im Pokalhalbfinale

27/10/2017

 

 

SG Biet Huchenfeld - 1. CfR Pforzheim 2   1:3 n.V. (1:1 , 0:0)

 

Am Mittwochabend stand für die Männer der A-Jugend das fast schon historische Pokalhalbfinale gegen die höherklassigen Pforzheimer vom CfR 2 an.

 

Voll motiviert gab man von Anfang an Vollgas und versuchte den Heimvorteil auf tiefem Platz für sich zu nutzen. Der Gegner tat sich sichtlich schwer mit dem Geläuf und spürte den Druck der Gastgeber. Leider fehlte stets der letzte Pass oder man vermisste einen klaren Abschluss. dennoch standen die Jungs klasse und ließen nichts zu. Man kämpfte um jeden Zentimeter, es entwickelte sich ein physisches Match und die Gegner teilten ordentlich aus. Dennoch zeigte man keine Schwäche und machte Ihnen das Leben schwer.

 

Ziemlich zufrieden ging es in die Kabine, wo Coach Jürgen die Jungs lobte, neu einstellte und nach vorne pushte. Das merkte man direkt! Sofort wurde druckvoll nach vorne gespielt und Ruven Sparn belohnte die Mannschaft nach feiner Einzelleistung mit einem sehenswerten Volleykracher mit dem linken Fuß in den rechten oberen Giebel des Tores.

 

Jubel! Die zahlreichen circa 100 Zuschauer freuten sich gemeinsam mit den Spielern und bekamen an diesem Abend wirklich etwas geboten.

 

Leider hielt die Freude nicht lange an. Quasi im Gegenzug glich der Gast glücklich aus, indem der Stürmer einen mehrfachen Abpraller und die Verwirrung in der Hintermannschaft nutzte. Die Hausherren ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und hielten weiterhin bravourös dagegen. Kurze Zeit später spielte man sogar in Überzahl, da sich die Gäste mittels Beleidigung selbst dezimierten. Doch das Spiel wurde immer ruppiger, nicklicher und auch aggressiver. Aus einem weiteren Rüden Foulspiel entstand eine Rudelbildung, die je eine rote Karte und einen brutalen Fußtritt des Gegners zur Folge hatte. An dieser Stelle waren zwei rote Karten ein beinahe mildes Urteil des Unparteiischen, der die Partie dennoch gut zu Ende brachte.

 

Fortan spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab, die Gäste standen tiefer und auch in unseren Reihen schwanden die Kräfte. So hatte man gefühlt die Feldüberlegenheit aber keine zwingenden Chancen. Dieses Bild zeigte sich auch in der Verlängerung, bis ein langer Ball des Gegners unglücklich unterschätzt und per Lupfer das 1:2 fiel. Nun warf man mit letzter Kraft alles nach vorn und fing sich einen Konter ein. Geplagt von Krämpfen und mit letzten Reserven versuchten die Jungs alles!

 

Ein großer Kampf, der noch eine Chance mit sich brachte aber nicht mehr gewonnen werden konnte. Dennoch gingen die Spieler erhobenen Hauptes vom Platz und können zu Recht stolz auf sich, ihre Leistung und die gesamte Pokalrunde sein, in der Mann als vermeintlicher Underdog die „großen“ mehr als nur ärgerte.

 

Auch die Zuschauer zollten dem Team Respekt und Anerkennung.

 

Es spielten: Simon Pross (TW), Hannes Banschbach, Dominik Isler, Patrick Meurer, Timo Haller, Dominik Isler, Felix Reinkunz (C), Jonathan Reyle, Steven Volz, Ruven Sparn (1), Luca Okwieka, Lars Hausmann, Nicholas Rapp, Burak Akyüz

Auf Facebook teilen
Please reload

Kategorien
Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

KONTAKT

SV Neuhausen e.V.


Sportheim Neuhausen
Monbachstr. 2

75242 Neuhausen
Tel. 07234/ 94 70 98

SONSTIGES

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Copyright 2017 SV Neuhausen e.V.