Tabellenführer SVN II weiter ohne Blöße

30/09/2018

1.FC Steinegg ll - SV Neuhausen II 1:7

 

Tore: 0:1 Jonas Dittrich, 0:2 Thomas Talmon, 0:3 Roman Steinecker, 1:3 Markus Müller, 1:4 Max Huber, 1:5 Max Huber, 1:6 Jonas Dittrich, 1:7 Max Huber

 

Das Flutlicht wurde eingeschaltet und alle 22 Akteure kamen auf den Platz. Der 1. FC Steinegg II empfing den Tabellenführer des SV Neuhausen II. Für beide Mannschaft war es das zweite kleine Derby in unter einer Woche. Nach der 7:1 Niederlage vom 1. FC Steinegg gegen den Nachbarn aus 1. FC Allem. Hamberg war gegen die Nachbarn des SV Neuhausen II Wiedergutmachung angesagt. Der SV Neuhausen II, der im Moment sehr souverän von der Tabellenspitze der C-Klasse 2 grüßt, wollte gegen den Tabellenvorletzen die nächsten 3 Punkte einfahren. 

 

Kurz nach 19 Uhr pfiff Schiedsrichter Daniel Hügel die Partie an. Der 1. FC Steinegg II hatte mit null Spielern auf der Bank einen sehr schmalen Kader, der nur wenig Platz für Varianz bat. Der SV Neuhausen II hatte eine volle Bank und strotze nur so vor Selbstbewusstsein. Nach nur zwei Minuten wurde dieses Selbstbewusstsein das erste Mal belohnt. Roman Steinecker spielte quer und Jonas Dittrich nahm den Ball direkt und setzte in unter die Latte. Ein Anfang nach Maß für den Spitzenreiter. Dieser kam in den nächsten Minuten aber nicht mehr gut ins Spiel und es entwickelte sich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Das Spielgeschehen befand sich oft im Mittelfeld und es wurden nur wenige wirkliche Torchancen herausgespielt. Längere Passstaffeten auf dem sehr harten Rasenplatz des 1. FC Steinegg waren nur schwer darstellbar. Der SV Neuhausen II stellte in der Folge um und wechselte das erste Mal aus. Dann war es Thomas Talmon, führender in der Torschützenliste der C-Klasse 2, der den Treffer zum 2:0 machte. Vorhergehend war ein schönes Zusammenspiel von Jonas Dittrich und Adrian Mörgenthaler. Nur ein paar Minuten danach war es wieder Adrian Mörgenthaler welcher sich auf der rechten Seite stark durchsetze und zu Roman Steinecker querpasste. Dieser musste nur noch ins Tor einschieben. 

 

Nach der Umstellung im Mittelfeld ergaben sich in Folge immer öfters Möglichkeiten für den 1. FC Steinegg II. Mit meist langen Bällen auf die Außenbahnen konnte der 12. Platzierte der C-Klasse 2 ein ums andere Mal die Verteidigung des SVN II unter Druck bringen. Nach einem Eckball für den Gastgeber wurde der Stürmer unsanft von den Beinen geholt. Klarer Elfmeter. Dieser Elfmeter führte dann kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer. Nur wenige Minuten danach war Halbzeitpause.

 

Halbzeitstand: 1:3

 

Der Tabellenführer stellte ein paar Mal um und konnte in Folge wieder den Ballbesitz und das Spiel an sich reißen. Kurz nach der Pause konnte Max Huber einen Eckball von Jonas Dittrich mit einer Direkabnahme von 3 Metern im Netz unterbringen. Daraufhin kam eine sehr faire Aktion des Stürmers Thomas Talmon. Der 1. FC Steinegg nahm verletzungsbedingt einen Spieler vom Feld. Thomas Talmon verließ daraufhin auch das Spielfeld. Es ging weiter mit 10 gegen 10. Von solchen Aktionen lebt der Sport. Großen Respekt

 

Kurz nach dieser Aktion ging es aber weiter mit Fußball und der SV Neuhausen II machte durch Max Huber das 5:1. Dieser setzte sich ein paar Minuten später auf der linken Seite durch und konnte auf Jonas Dittrich zurücklegen, 6:1. Durch das Spiel mit 10 gegen 10 ergaben sich viele Freiräume. Der 1. FC Steinegg II konnte diese Freiräume zwar im Mittelfeld mit häufigem Ballbesitz nutzen, Torchancen sahen die rund 50 Zuschauer aber nur auf einer Seite. Die zweite Hälfte war geprägt von viel Platz im Mittelfeld und häufigen Zweikämpfen auf den Außenbahnen. Kurz vor Ende war es wieder Max Huber der zum 7:1 Endstand traf. 

 

 

 

Fazit des Spiels: Der klare Favorit des SV Neuhausen II setzt sich mit 7:1 in Steinegg durch und steht weiterhin ungeschlagen auf Platz 1 in der Tabelle. Bei hartem Platz und schlechten Sichtbedingungen wurde der Tabellenführer gerade im Mittelfeld immer mal wieder unter Druck gesetzt. Der Gastgeber verpasste aber aus diesem Vorteil sich gefährliche Aktionen zu erarbeiten. Lediglich der Elfmeter führte zum zwischenzeitlichen 1:3. Beide Mannschaften bedanken sich bei den Zuschauern für die Unterstützung. Flutlicht aus, bis zum nächsten Mal.

 

Es spielten: Pascal Merkle, Tim Rexer, Adrian Mörgenthaler, Roman Steinecker, Max Huber, Jonas Dittrich, Julian Landsgesell, Pascal Zwiener, Thomas Leicht, Thomas Talmon, Robert Dörwang

 

 

Auf Facebook teilen
Please reload

Kategorien
Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

KONTAKT

SV Neuhausen e.V.


Sportheim Neuhausen
Monbachstr. 2

75242 Neuhausen
Tel. 07234/ 94 70 98

SONSTIGES

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Copyright 2017 SV Neuhausen e.V.