2te hält lange gegen den Favoriten mit

SV Neuhausen ll - GU-Türk. SV Pforz. ll 1:7 Tore: Philipp Hebenstiel 24'


Nächster Spieltag in der Kreisklasse B2 und zu Gast war die Mannschaft von GU-Türk.SV Pforzheim 2. Der Gast mit nur einer Niederlage im Gepäck und 4 Siegen war klarer Favorit gegen die zweite Mannschaft des SV Neuhausen.


Der Schiedsrichter pfiff an und der Gast war direkt die spielbestimmende Mannschaft. Mehr Ballbesitz, deutlich mehr Pässe und schnelle Angriffe machten es der Heimmannschaft schwer ins Spiel zu finden. Als man dann zu Beginn das Gefühl hatte, dass die Heimmannschaft auch angekommen ist auf dem Spielfeld, gab es leider einen folgenreichen Fehlpass im Mittelfeld. Genau in die Füße des Stürmers der GU der in der 6. Minute nur noch einschieben musste. Eser Güner machte sein drittes Saisontor.



In den nächsten Minuten wurde es ausgeglichener, wenn auch GU natürlich mehr vom Spiel hatte. Immer öfter konnten sie sich durchkombinieren und sich so Chancen erarbeiten. Vereinzelte Angriffe des SVN2 waren bis dahin nicht vom Erfolg gekrönt. Ehe dann aber ein bereits verloren geglaubter Ball nochmal gefährlich wurde und Philipp Hebenstiel vor dem Torwart des Gastes auftauchte. In der 24. Minute machte er folglich den Ausgleich. Nun war es ein besseres Spiel der Heimmannschaft und insgesamt wurde das Niveau besser. In der 30. Minute machte Ferman Erdogan dann aber den nächsten Führungstreffer zum 2:1 für die GU2.


Bis zur Halbzeit gab es noch ein paar Chancen auf beiden Seiten. Der Underdog aus Neuhausen machte bis dahin aber ein super Spiel und es war noch relativ ausgeglichen. Die zweite Halbzeit begann mit zwei riesigen Torchancen für das Heimteam. Eine dieser beiden Chancen muss zum Ausgleich führen. Leider hatte der bis dato gute Schiedsrichter ein Foul des Torwarts nicht gesehen und somit kein Elfmeter gepfiffen.


Der Gast schüttelte sich darauf hin wieder und konnte wieder mit gekonntem Passspiel sich etliche Chancen herausspielen. Mit einem Doppelschlag von Eser Güner stellte der Favorit auf 4:1 und konnte die zweite Halbzeit nun gemütlicher angehen lassen.



Die überaus faire Partie wurde final dann in den letzten zehn Minuten entschieden. Der Gast netzte noch dreimal. Für die Mannschaft des SVN2 war es am Ende schwer noch beim Tempo von GU2 mitzuhalten.

Das Endergebnis im Spiel SVN2 und GU2 war 1:7.

Alles in allem ein verdienter Sieg des Gastes. Ein leidenschaftlicher Kampf der Heimmannschaft gerade in der ersten Halbzeit wurde nicht belohnt und so muss man weiterarbeiten und zum nächsten Spiel schauen. SVN2 reist nach Dillweißenstein.


GU2 übernimmt mit dem Dreier die Tabellenspitze und muss im nächsten Spiel gegen Langenalb2 ran.

Weiterhin eine gute und verletzungsfreie Runde an alle Mannschaften.

Kategorien
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square