Reserve verliert zum Rückrundenauftakt

Nächster Spieltag für die zweite Mannschaft des SV Neuhausen. Wieder war es ein Heimspiel und dieses Mal war der SC Pforzheim zu Gast.


In der Hinrunde endete dieses ausgeglichene Spiel mit einem Last-Minute Siegtreffer für den SV Neuhausen 2.


Der Gast wollte dieses Ergebnis natürlich begleichen und kam mit purem Siegeswillen ins Monbachtalstadion.

Beide Teams starteten gut ins Spiel wobei der SCP etwas mehr Spielanteile hatte. Auf dem so tiefen Rasenplatz war Passspiel fast unmöglich und so waren es Zweikämpfe, welche an diesem Nachmittag die Entscheidung bringen sollten.


Der SCP hatte mehr Tormöglichkeiten in der ersten Viertelstunde. Sie kamen zweimal gefährlich vors Tor. Und so stand es schnell 0:2 aus Sicht des SV Neuhausen 2.


Das Heimteam musste sich erstmal schütteln und benötigte viele Anläufe um so richtig ins Spiel zu finden. Das Mittelfeld war leider noch nicht aktiv und nach vorne ging auch nicht so viel. Der Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun, da der SC Pforzheim sehr resolut in ihren Zweikämpfen zu Werke ging. Die ein oder andere gelbe Karte wurde hier vermisst.


Nur ein paar Minuten danach folgte dann das 0:3 für den SC Pforzheim. Durch einen Konter trafen die Gäste in der 26.Minute. Nur wenige Minuten danach war es dann Max Huber der nach einer Ecke per Kopf zum Anschlusstreffer einnickte.

Die zweite Halbzeit begann besser für das Heimteam. Mehr Chancen wurden herausgespielt und der Gast war nun mehr unter Druck. Insgesamt war das Spiel in der zweiten Halbzeit ausgeglichener. In der ersten Halbzeit war der Gast oft Tonangebend.


Und so war es dann wieder eine Ecke die den nächsten Treffer für den SVN brachte. Die scharf reingeschlagene Ecke von Berisha verpassten 2 Spieler und der Ball kam über Umwege zum Grimm. Der traf per Abstauber zum 2:3 aus Sicht des Heimteams.


Die Offensivbemühungen von Neuhausen wurden mehr und die Abwehr wurde teilweise aufgelöst. Immer mehr Druck auf das Tor des SC Pforzheim, wobei schlussendlich die Durchsetzungskraft vermisst wurde. Pforzheim hingegen konnte oft schnell per Konter umschalten und war auch des Öfteren noch gefährlich.

Der Schlusspunkt aber setzte dann doch der Gast und traf zum 4:2 Siegtreffer in der letzten Spielminute.


Fazit des Spiels: Der Gast aus Pforzheim gewinnt verdient. Bei einem schlechten Platz konnte die eigentlich spielerische Überlegenheit von SVN2 nicht greifen. Defensivzweikämpfe entschied der Gast meistens für sich. In einem unterdurchschnittlichen B-Klasse Spiel überrollte der Gast die Heimmannschaft in der ersten halben Stunde. SVN2 hatte zu wenig Druck nach vorne und muss nun im Nachholspiel unter der Woche gegen Dobel wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden.

Kategorien
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square