Unnötige Heimniederlage der Reserve

SVN ll - SpVgg Coschwa ll 1:3

Tore: Max Huber 72'


Der 13. Spieltag der Saison stand an für die Mannschaft des SV Neuhausen 2.

Bei 7 Grad, rauem Herbstwetter und einem schwer bespielbaren Platz pfiff der Schiedsrichter Eren-Sahin Güleren die Partie an. Das Spiel begann direkt spannend und die Heimmannschaft nahm die Zügel in die Hand. Mit dem Versuch, das Kurzpassspiel aufzuziehen, hörten beide Teams nach ca. 5-10 Minuten auf, da der Platz sehr schmierig war und lange Bälle das bessere Mittel sein sollten.


In den ersten 15 Minuten entwickelten sich durch solche lange Pässe aus dem Mittelfeld Torchancen für den SVN2. Zweimal scheiterten die Angreifer leider am Torwart. Auch auf der anderen Seite erspielte sich der Gast aus Conweiler-Schwann immer wieder gute Tormöglichkeiten. Und so konnte die Hintermannschaft des Heimteams sich das ein oder andere Mal präsentieren. Beide Vereine sind im Mittelfeld der B-Klasse und man merkte, dass auch das Spiel ein sehr ausgeglichenes war. Chancen hüben wie drüben und die Zuschauer sahen ein aufgewecktes Spiel, mit dem ein oder anderen aggressiven Zweikampf.


Der Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun, machte seinen Job aber gut und hatte das durchaus faire Spiel unter Kontrolle. Er musste zwei gelbe Karten in der ersten Halbzeit zeigen.


In der 42. Minute war es dann ein Standard, der zum Tor führte. Wie auch sonst, wenn aus dem Spiel nichts geht. Tim Biesinger war der glückliche Torschütze, der zum 0:1 einköpfte nach einem Eckball. Der SVN2 brauchte zu lange bei der Zuteilung und schlief bei diesem Gegentor. Mit diesem Zwischenstand ging es in die warme Kabine und beiden Mannschaften konnten reagieren und möglicherweise umstellen.


Wieder war es dann der Gast, der direkt nach der Pause traf. Anil Gümüs machte das 0:2 und dämpfte den aufkommenden Willen vom SVN2 direkt. Ein harter Schlag und die zweite Halbzeit war gerade einmal eine Minute alt.


Das Heimteam brauchte 10-15 Minuten um sich davon zu erholen. Sie wechselten aus und stellten leicht um. Das Spiel war weiterhin sehr ausgeglichen, mit Torchancen auf beiden Seiten. Nun traf dann auch die Heimmannschaft. Ein Angriff wurde über die rechte Seite begonnen und der Ball kam zu Thomas Talmon. Der traf aber nur den Pfosten. Der Ball kam dann zu Max Huber und der traf mit dem linken Fuß ins untere Ecke. Wieder aber erstickte der Gast die Hoffnung direkt und traf nur zwei Minuten danach zum 1:3 durch ein sauber ausgespielten Konter.


Das Spiel war weiterhin sehr hart geführt, aber dennoch über weitere Strecken fair. Es gab noch Möglichkeiten für beide Teams, doch die Torhüter machten einen guten Job in der letzten Viertelstunde und es gab keine Treffer mehr zu bestaunen. Endstand 1:3 für Coschwa2.


Fazit des Spiels: Das Heimteam verpasst die frühe Führung und dadurch der Partie ihren Stempel von Beginn an aufzudrücken. Der Gast kommt durch einen Doppelschlag in der 42. und 46. Minute auf die Siegerstraße. Der Anschlusstreffer von Huber bringt nichts mehr ein und so gewinnt der Gast dieses Spiels. Nach dem Spielverlauf wäre ein 2:2 sicher verdient gewesen, doch Conweiler-Schwann war in der zweiten Halbzeit zu stark und traf direkt nach dem 1:2 zum dritten Mal.

Kategorien
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square