Sehenswerter 10:0 Derbyerfolg des SVN II

SVN ll - 1. FC Alemannia Hamberg II 10:0 (1:0)

Tore: 1:0 Davide D´Ambrogio (11.), 2:0 Thomas Talmon (50.), 3:0 Thomas Talmon (55.), 4:0 Thomas Talmon (57.), 5:0 Adrian Mörgenthaler (59.), 6:0 Thomas Talmon (63.), 7:0 Max Huber (67.), 8:0 Robert Dörwang (75.), 9:0 Thomas Talmon (80.), 10:0 Max Huber (82.)

Was gibt es schöneres als Fußball an solch einem wunderschönen Tag im Oktober?

Sie haben recht, nicht wirklich viel. Und deshalb trafen sich die Mannschaften des SV Neuhausen II und des 1. FC Alemannia Hamberg II zum 9. Spieltag der Kreisklasse C2 Pforzheim im Monbachstadion bei herrlichem Herbstwetter.

Mit ca. 100 Zuschauer ein gut gefülltes Spiel zwischen dem Tabellenführer und dem Tabellen 6sten.

Der SVN II musste nach der Niederlage vom letzten Spieltag wieder etwas gut machen und der 1. FCH II wollte nach dem zuvor spielfreiem Wochenende mit Elan in Neuhausen punkten.

Der Schiedsrichter Ferat Berati aus Pforzheim pfiff die Partie pünktlich um 12:30 Uhr an.

Die ersten zehn Minuten waren geprägt von gegenseitigem Abtasten. Bei diesem „kleinen Derby“ der Bietnachbarn wollte keine der beiden Mannschaften früh in Rückstand geraten und somit war die Risikobereitschaft zu Beginn sehr gering.

Der Plan des Gastes, so lange wie möglich ohne Gegentor gegen den besten Angriff der Liga zu bleiben, scheiterte aber in der 11. Minute. Davide D’Ambrogio(#37) konnte sich nach guter Eigenleistung auf der linken Seite durchsetzen und den Ball mit der Picke im Tor der Gäste unterbringen. 1:0 für den SV Neuhausen II und ein munteres Spiel begann. Geprägt von bekannt viel Ballbesitz der Heimmannschaft konnte sich Hamberg II immer öfter den Ball im Mittelfeld erkämpfen und Angriffe aufziehen. Meistens wurden diese Aktion über Daut Fejzulahi(#6) gestaltet. Ein in der ersten Halbzeit sehr gute Leistung des Defensiven Mittelfeldspieler der Gäste. Insgesamt war es gerade in den ersten 15-25 Minuten ein ausgeglichenes Spiel. Das Mittelfeld, Nick Müller(#23), Max Huber(#14), Manuel Bogner(#8) und die Abwehr des Tabellenführer stand aber besser und ließ somit keine wirklichen Torchancen zu. Auf der anderen Seite erarbeiteten sich die drei Stürmer des SVN II um Top-Torschütze Thomas Talmon(#40) immer öfter gefährliche Aktion. Dieses Chancenplus in der ersten Halbzeit führte aber zu keinem weiteren Tor. Kurz vor der Pause wurde Robert Dörwang(#30) unsanft im Strafraum von den Beinen geholt, aber der Schiedsrichter entschied auf Weiterspielen.

Mit einem 1:0 gingen die beiden Mannschaften in die Halbzeit des Derbys und die Zuschauer konnten bei einer Stadionwurst in der Sonne sich auf die zweite Halbzeit vorbereiten.

Halbzeitstand: 1:0

Beide Teams kamen nach kurzer Verschnaufpause wieder aus den Katakomben und es sollte sich eine attraktive 2. Halbzeit für die Zuschauer entwickeln.

In der 50. Minute war es Talmon(#40) der das 2:0 erzielte. Kurz darauf konnte sich Adrian Mörgenthaler(#29) super durchsetzen und spielte zu Talmon(#40) quer, der nur noch zum 3:0 einschieben musste. In der 57. Minute, nach einer super Flanke von Mörgenthaler(#29) konnte Talmon(#40) mit einem Seitfallzieher in den rechten oberen Winkel das 4:0 markieren. Kurz darauf traf der Assistgeber selbst. Mörgenthaler(#29) machte das 5:0 für die Hausherren. Dann kam wieder der Stürmer des SVN II, Talmon(#40) machte das nächste Tor zum 6:0. Das waren fünf Tore in 13 Minuten! Fantastische Leistung des kompletten Teams. Die Bank des SVN II und die Spieler der ersten Mannschaft feuerten die 11 Spieler auf dem Platz enorm an.

Nach diesem Schock konnte sich der Gast nicht mehr wirklich erholen. Gegenangriffe wurden weniger und lediglich über die linke Seite des 1.FCH II konnten sie sich ab und zu durchsetzen. Stefan Greule(#26) hatte aber seine rechte Verteidigungsseite zum Großteil unter Kontrolle und so waren gefährliche Aktionen des Gastes sehr selten.

Die 67. Minute brachte einen Eckball für den SVN II den Talmon(#40) auf Huber(#14) flankte und dieser köpfte in fulminant unter die Latte. Der Gast hatte mittlerweile den Torwart gewechselt und war mit den Spielzügen und Kombination des Tabellenführers in der zweiten Halbzeit großteils überfordert. Eine wunderschöne Kombination über Tim Rexer(#34) und Daniel Dittus(#24) landete bei Huber(#14). Dieser flankte den Ball auf Stürmer Dörwang(#30), welcher zum 8:0 traf.

Nun kam wieder Talmon(#40), führender in der Torschützenliste, der das 9:0 auf seine Fahne schreiben konnte. Schlusspunkt war eine weitere sehenswerte, direkt gespielte Kombination über Huber, Dörwang und Talmon, welche Huber(#14) zum 10:0 Endstand nur noch einschieben musste.

Fazit des Spiels: Der SVN II konnte gerade in der zweiten Halbzeit eine sehenswerte Leistung zeigen und gewinnt das Derby auch in der Höhe gerecht mit 10:0. Die Mannen um Kapitän Bogner(#8), Abwehrchef Pascal Zwiener(#28) und Torwart Christian Reinkunz(#21) konnten nach zuvor drei Gegentoren wieder zu null spielen. Die Gäste aus Hamberg müssen sich vorwerfen, die wenigen gefährlicheren Aktionen nach vorne nicht konsequent zu Ende gespielt zu haben. Am 21.10. trifft der 1.FC Alemannia Hamberg II auf den Tabellenzweiten FC Darmsbach. Keine leichte Aufgaben!

Die Männer des SVN II haben es da deutlich entspannter. Sie haben spielfrei und treffen erst am 28.10. wieder daheim auf TSV Schömberg II.

Es spielten: Christian Reinkunz, Nick Müller (65. Stefan Greule), Manuel Bogner (45. Matthias Lutz), Marc Eberhard, Stefan Greule (24. Tim Rexer), Adrian Mörgenthaler, Max Huber, Davide D´Ambrogio (68. Pascal Merkle), Pascal Zwiener, Thomas Talmon, Robert Dörwang (45. Daniel Dittus)

Kategorien
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

KONTAKT

SV Neuhausen e.V.


Sportheim Neuhausen
Monbachstr. 2

75242 Neuhausen
Tel. 07234/ 94 70 98

SONSTIGES

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Copyright 2017 SV Neuhausen e.V.