top of page

Bittere Heimniederlage

SVN 2 - SC Pforzheim | 3:4

Tore: 2x Manuel Russ, Nicholas Rapp


Im ersten Heimspiel der Saison traf die zweite Mannschaft des SV Neuhausen auf den SC Pforzheim. Beide Mannschaften starteten mit einem Sieg in die Saison und waren dementsprechend gut darauf.


Der SVN begann von Beginn an druckvoll und schnürte den Gegner in ihrer Hälfte ein, der SCP hatte große Schwierigkeiten, aus der eigenen Hälfte zu kommen. Der SVN spielte sich zahlreiche Chancen heraus, meist durch schnelle Vorstöße über die Außenbahnen. So konnte auch das eins zu null erzielt werden. Eine maßgenaue Flanke von Johannes Kern landete direkt bei Stürmer Manu Russ, der ohne Probleme einschieben konnte.


Eigentlich lief alles perfekt für den SVN, dem man maximal vorwerfen konnte, nicht schon zwei oder sogar drei zu null zu führen. Und so kam es wie es kommen musste nach einem missglücktem Pass im Spielaufbau,

kam der Stürmer des SCP an den Ball, lief allein auf das Tor zu und markierte kurz vor der Halbzeit den Ausgleich. Ziemlich bitter für den SVN, der die Partie im Griff hatte.



Nach der Halbzeit war der Gast wacher und konnte kurz nach Anpfiff durch einen sehenswerten Volley in Führung gehen. Die Partie begann zu kippen und der SCP nahm nun auch aktiv am Spielgeschehen teil. Mit ihren schnellen Außenbahnspielern begannen sie den SVN immer mehr in brenzliche Situationen zu bringen und konnten in der 57. Spielminute

auf 1:3 erhöhen. Doch der SVN gab sich nicht auf und fing wieder an, den SCP unter Druck zu setzen, doch das Tor wollte einfach nicht fallen, immer wieder landete der Ball knapp neben dem Tor.


Erst in der 70. Spielminute konnte der SVN den Anschlusstreffer erzielen. Nach einer Ecke stand Nicolas Rapp goldrichtig und verkürzte auf 2:3. Und der SVN machte weiter und wollte unbedingt den Ausgleich, doch es fehlte einfach das letzte Quäntchen Glück vor dem Tor des Gegners. In der 78. Spielminute konnte der SCP den alten Abstand wieder herstellen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde gefährlich vor das Neuhausener Tor geflankt und vom SCP-Stürmer eiskalt verwandelt. Es sollte einfach nicht sein an diesem Sonntag und trotz aller Widerstände und unglücklichen Schiedsrichter-Entscheidungen konnte der SVN in der neunzigsten Spielminute den Abstand nochmals verkürzen. Manu Russ traf per Elfmeter zum 3:4 Endstand.


Eine bittere Niederlage für die Jungs von Trainer Armin, diese nun aber abgeschüttelt werden muss. Die Konzentration liegt nun darauf, es nächste Woche in Pfinzweiler besser zu machen.

Kategorien
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
bottom of page