Derbysieg am Forcheneck

FV Tiefenbronn – SV Neuhausen 0:4 Tore: Luca Okwieka 17' l Filipe Dos Reis 19', 83' l Andre Mörgenthaler 60'


Am vergangenen Sonntag traf man am Forcheneck auf den FV Tiefenbronn. Dort konnte man vor ein paar Wochen mit einem 3:1 Erfolg in die nächsten Runden des Kreispokals einziehen. Auch dieses Mal wollte man unbedingt wieder einen Sieg einfahren und somit die ersten Punkte für die Saison sammeln.


An der Seitenlinie nahm in stellvertretender Rolle Thomas „Talle“ Talmon auf dem Trainerstuhl Platz, der den verhinderten Didi Dierlamm ersetzte. Gemeinsam hatte man unter der Woche schon taktische und personelle Einstellungen vorgenommen, um auch in Abwesenheit des Trainers ein gutes Spiel absolvieren zu können.



Das Spiel begann vielversprechend. Die Mannschaft war auf Knopfdruck hellwach und übernahm schnell das Spielzepter. Zwar hatte man zunächst keine Torabschlüsse, aber man näherte sich dem gegnerischen Tor schnell und spielerisch an. So konnte ein Ball über mehrere Stationen in die Spitze zu Luca Okwieka gespielt werden, der dem gegnerischen Keeper keine Chance ließ. 1:0! Das Spiel war kaum wieder angepfiffen, als Filipe Dos Reis sehenswert mit einem direkt verwandelten Eckstoß das Spielgerät zum zweiten Mal über die gegnerische Torlinie befördern konnte. 2:0!


Hier und da hätte man noch das ein oder andere Tor in der ersten Hälfte nachlegen können, ließ diese Chancen aber ungenutzt. Auf der anderen Seite des Spielfeldes konnte sich Torhüter Andre Mörgenthaler mehrfach auszeichnen und verhinderte mit irrsinnigen Reflexen das drohende Gegentor.


In der zweiten Halbzeit zunächst ein unverändertes Bild: der SVN spielbestimmend und verwaltend und mit schnellen und tiefen Bällen gefährlich nach vorne kombinierend. Der nächste Erfolg gelang allerdings unter Mithilfe des Gegners, der bei einem Verteidigungsversuch den Ball unglücklich im eigenen Sechzehner mit der Hand spielte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Adrian Mörgenthaler sicher zum 3:0.



Der Gegner hätte aufgrund von einigen Unachtsamkeiten gut und gerne auch zu einem Torerfolg kommen können, ließ aber die Chancen ungenutzt. So konnte man selbst noch einen Torerfolg feiern. Filipe Dos Reis krönte seine gute Leistung mit einem Doppelpack und erzielte den 4:0 Endstand.


Die Mannschaft hat aus der vergangenen Woche gelernt, hat schnell wieder in die Spur gefunden und ihr Potenzial ausschöpfen können. Auch wenn sicherlich noch Verbesserungsbedarf vorhanden ist und einige Stellschrauben gedreht werden müssen, ist man stolz darauf die ersten drei Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

Kategorien
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square