Deutlicher Heimsieg gegen Feldrennach

SVN - Sportfreunde Feldrennach 5:0 Tor: 3x Luca Okwieka, Kevin Sautter, Julian Schindele


Nach den sportlich bitteren Ostertagen, in welchen man gegen Schömberg und das Obere Enztal jeweils eine Niederlage hinnehmen musste, war die Mannschaft um Trainer Dierlamm auf Wieder-Gutmachung aus.


Mit taktischer Umstellung sollte der vorgenommene Matchplan gegen die Sportfreunde Feldrennach gelingen und zu einem heißbegehrten Heimsieg führen. Die Mannschaft fand schnell ins Spiel und übernahm das Spielgeschehen. Die Grundaggressivität und die Laufbereitschaft, welche in den letzten beiden Spielen zu kurz kamen, fanden direkt statt. So dauerte es keine 10 Zeigerumdrehungen, ehe Julian Schindele das 1:0 markieren konnte.


In der Folge erarbeitete man sich weiterhin fleißig Torchancen und näherte sich dem zweiten Treffer an. Nach einer starken halben Stunde konnte Luca Okwieka den Ball dann auch unter dem Quergebälk unterbringen und ließ sich für das 2:0 feiern. Noch vor dem Halbzeitpfiff konnte Luca nach starkem Pressing den Ball vom gegnerischen Verteidiger abluchsen und den Goalie der Gäste umkurven: 3:0.


Nach der Pause ein zunächst unverändertes Bild. Die Mannschaft erspielte sich weiterhin Torraumchancen, vergab aber hier und da einige Hochkaräter. Im Gegenzug konnte der Gegner Konter fahren, doch diese scheiterten zumeist am letzten Zuspiel oder wurden von unserem Schlussmann zunichtegemacht. Hier der Appell an die Mannschaft: ein etwas stärkerer Gegner macht aus der ein oder anderen Chance vielleicht dann doch den ein oder anderen Treffer, wodurch das Spiel wieder spannend wird. Daher gilt es in den kommenden Spielen auch nach profitabler Führung weiterhin konzentriert zu bleiben und leichte Ballverluste zu vermeiden.


Auf der anderen Seite des Spielfeldes, dem gegnerischen Strafraum, konnte man dann in der 70. Spielminute den Ball durch Kevin Sautter zum 4:0 im Kasten unterbringen. Luca Okwieka schnürte kurz vor Schluss seinen Dreierpack, und krönte die geschlossen starke Mannschaftsleistung mit dem 5:0.


Nach zwei schwachen Leistungen konnte man nun daheim endlich wieder Selbstvertrauen tanken, um in den kommenden Spielen zu bestehen und um möglichst viele Punkte noch zu sammeln.

Kategorien
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square