Souveräner Sieg in Enzklösterle

SG Oberes Enztal – SV Neuhausen 0:3

Tore: 2x Luka Okwieka, Felix Reinkunz


Was ist schöner als drei Punkte in einer „englischen Woche“? – Richtig! 6 Punkte. Am Dienstag ging es daher nach einem Tag Regenration ins weit entfernte Obere Enztal. Dort erwartete den SVN ein wie gewohnt umkämpftes Duell mit vielen äußeren, sagen wir netten, Einflüssen.


Man wollte dieses Mal ein Spiel abliefern als eine kompakte Einheit und das am besten ohne Gegentor bei zeitgleich vielen selbst erzielten Treffern.


Das Spiel fing gut an: nach Balleroberung wurde schnell umgeschaltet. Eine Flanke. Ein Kopfball. Felix Reinkunz markierte den ersten Treffer. Mit der Führung im Rücken ließ man den Ball laufen. Man versuchte Fußball zu spielen und machte es damit dem Gegner extrem schwer sich selbst gefährliche Chancen zu erarbeiten.


Nach einer starken halben Stunde konnte man nach einem gemeinsamen Pressing den Ball erobern und durch eine präzise Flanke den einlaufenden Luca Okwieka bedienen, der sich gegen seinen Verteidiger durchsetzen konnte und das zweite Tor markierte.

Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit ließ man es etwas ruhiger angehen. Der Gegner wollte nun schnell den Anschlusstreffer erzielen, doch scheiterte an einer stark aufspielenden Neuhausener Abwehr.


Die zweite Hälfte war gezeichnet durch viele Unterbrechungen, ausgelöst durch Foulspiel, Diskussionen mit dem Unparteiischen oder Meinungsverschiedenheiten zwischen den Zuschauern. Das alles ließ die Mannschaft vom SVN kalt.


Man verteidigte weiter gemeinsam und sorgte durch schnelle Konter und Standardsituationen für Gefahr. So nahm man schließlich dem Gegner die letzte Hoffnung. Nach einem Ballgewinn in des Gegners Hälfte wurde erneut Luca Okwieka bedient und dieser erzielte den 0:3 Endstand.


Drei Tage – 6 Punkte. Das lässt sich sehen. Dazu gibt das Spiel Selbstvertrauen für das anstehende Heimpsiel gegen die Spielgemeinschaft Langenalb/ Feldrennach.


Kategorien
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square