SVN schaltet Kreisligisten aus

Kreispokal 2. Runde

SV Neuhausen – FV 08 Göbrichen 5:2

Tore: (10' l 44' l 82') Patrick Rödig l (20' l 25') Luca Okwieka


Am vergangenen Mittwoch traf man in der zweiten Runde des Kreispokals auf den Kreisligisten FV Göbrichen. Da man in den vergangenen Spielen eine sehr gute Form gezeigt hat, wollte man nun, gegen einen herausfordernden Gegner aus der Kreisliga diese Form bestätigen und dieses Spiel als Generalprobe für den Saisonauftakt in einer Woche nutzen.


Aufgrund von einigen Verletzungen und Urlaubsrückkehrern gab es einige Veränderungen in der Startformation von Coach Didi Dierlamm. Eine gute Mannschaft zeichnet sich durch eine breite Qualität aus, in der ein jeder den anderen ersetzen kann. So konnten sich diese personellen Veränderungen nahtlos in das bestehende Gefüge einfügen.


In den ersten Minuten des Spiels überließ man dem Gegner den Ball und versuchte kompakt als Einheit gegen den Ball zu verteidigen und zu verschieben. Das klappte, wie zuletzt auf dem Turnier in Renningen, sehr gut, wodurch man Balleroberungen in schnelle Konter ummünzen konnte und sich so Torchancen erarbeiten konnte. So dauerte es nicht lange, ehe Luca Okwieka sich vor dem Sechzehner des Gegners postieren konnte und nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte – logische Konsequenz: Strafstoß. Diesen konnte Patrick Rödig nutzen und zum 1:0 verwandeln.



In den folgenden Minuten ließ man dem Gegner keinen Raum für gefährliche Angriffe, so war es ein gegnerischer Freistoß, der abgefälscht wurde und so den Weg zum 1:1 ins Tor fand. Doch davon völlig unbeeindruckt konnte direkt im Gegenzug das Spiel über die linke Seite schnell gemacht werden und durch eine flache Flanke in die Mitte wurde Luca Okwieka bedient, der nur noch den Ball einschieben musste. 2:1. Kaum war das Spiel wieder angepfiffen, wurde Luca Okwieka mit einer „Zuckerflanke“ aus dem Halbfeld von Felix Kreibich bedient: ein Kopfball – ein Tor. 3:1.


Leider fing man sich nach einer kleinen Unachtsamkeit einen weiteren Gegentreffer ein. 3:2. Doch auch darauf wusste die Mannschaft zu antworten und spielte munter weiter ihr schnelles Spiel nach vorne. Dabei ließ man wie in den vergangenen Spielen einige gute Möglichkeiten aus dem Spiel heraus ungenutzt. So war es eine Standardsituation kurz vor der Halbzeitpause, die zum erneuten Erfolg führte. Ein Eckball wurde vom Gegner aus dem Strafraum geklärt, welchen Patrick Rödig sehenswert per Direktabnahme verwerten konnte. 4:2.


Auch nach der Halbzeit konnte sich der Gegner keine nennenswerte Chance erarbeiten, da der Neuhausener Abwehrverbund gut agierte und sämtliche Angriffe abwehren konnte. In der Offensive hatte man erneut das ein oder andere Mal die Möglichkeit den Vorsprung auszubauen. Auch wurde eine klare Notbremse des Gegners nicht geahndet, was möglicherweise zu einem weiteren Tor hätte führen können.


Die Mannschaft verwaltete das Ergebnis und versuchte hier und da durch schnelles Spiel in die Spitze Nadelstiche zu setzen. Es dauerte allerdings bis zur 82. Minute, ehe ein erneuter Eckball über Umwege auf dem Fuß von Patrick Rödig landete, der den Ball im Tor unterbringen konnte. 5:2.



Dieser Spielstand stellte auch zeitgleich das Endergebnis des Spieles dar.


Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass man dieses Spie aufgrund einer geschlossenen und starken Mannschaftsleistung völlig verdient für sich entscheiden konnte. Dieses Spiel sowie die gesamte Vorbereitung lassen auf einen guten Start in die Saison 21/22 hoffen.

Kategorien
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square