SVN zieht nach Derbysieg in die 2. Runde ein

Kreispokal 1. Runde FV Tiefenbronn – SV Neuhausen 1:3 Tore: (18') Patrick Rödig l (31') Luca Okwieka l (85') Julian Schindele


Am vergangenen Sonntag stand das erste Pflichtspiel im Jahr 2021 an: die erste Runde des Kreispokals. Dabei traf man auf den Nachbarn aus Tiefenbronn und hatte damit direkt ein Bietderby vor der Brust. In den ersten Testspielen konnte man bereits einige gute Ansätze zeigen, welche man nun in einem ersten Pflichtspiel erneut zeigen und ausbauen wollte.


Die Dierlamm-Elf startete spielbestimmend und dominant. Man wollte schnell dem Spiel den eigenen Stempel aufdrücken und schnell in Führung gehen. So erarbeitet sich die Mannschaft direkt zu Beginn einige sehr vielversprechende Chancen, von denen man gut und gerne die ein oder andere Chance in etwas Zählbares ummünzen hätte können. In der 18. Minute war es dann endlich so weit. Nach einer schönen Ball-Stafette, ausgehend von der Abwehr über das Mittelfeld bis hin zur Sturmspitze, konnte Patrick Rödig mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den gegnerischen Torhüter bezwingen. 1-0 für den SVN. Im Anschluss hätte man konsequenter in der Chancenverwertung sein müssen, um das 2-0 direkt nachzulegen. Stattdessen musste sich unser Torhüter Marco Kling bei gegnerischen Vorstößen das ein oder andere mal beweisen. Mit Erfolg! Nach einer halben Stunde dann endlich das zweite Tor für den SVN.


Nach erneutem klasse Zuspiel aus dem Mittelfeld enteilte Luca Okwieka seinem Verteidiger und konnte den Ball gekonnt am Torhüter vorbei im Tor unterbringen. 2-0 für den SVN.



Nach der Halbzeit zunächst das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte: ein spielbestimmender SVN aber dennoch nicht effektiv genug in den Abschlüssen. So hätte man wieder aus der Vielzahl an Chancen viel mehr machen müssen. Der Gegner versuchte mit einer Offensivphase ein Anschlusstreffer zu erzwingen und tauchte nun des Öfteren gefährlich in unserem Strafraum auf. Doch unsere Abwehr, Torhüter und der Torpfosten verhinderten schlimmeres – zunächst. Denn der Gegner machte das Spiel mit einem Anschlusstreffer noch einmal spannend. 2-1.


Doch der SVN konnte wenig später den Sack endgültig zu machen. Über eine schöne Flanke in den Strafraum gelangte der Ball vor die Füße von Julian Schindele, der den Ball nur noch einschieben musste. 3-1. Im Anschluss hätte man wie auch schon über das gesamte Spiel hinweg weitere Chancen nutzen können, aber es blieb am Ende bei einem 3-1 Sieg.


Insgesamt zeigte die Mannschaft spielerisch sehr gute Ansätze und erspielte sich dadurch eine Vielzahl an Chancen, welche in Zukunft einfach konsequenter genutzt werden müssen, um erfolgreich in der kommenden Runde und den kommenden Spielen zu sein.

Kategorien
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square